Geschenke an Arbeitnehmer und Geschäftspartner: Steuerliche Behandlung und Tipps

Geschenke an Arbeitnehmer und Geschäftspartner: Steuerliche Behandlung und Tipps

Geschenke an Arbeitnehmer und Geschäftspartner sind steuerlich komplex. Betriebsausgaben- und Vorsteuerabzug gelten bis 50 Euro, darüber hinaus nicht. Arbeitnehmergeschenke sind als Arbeitslohn zu versteuern, Geschäftspartnergeschenke als Betriebseinnahme. Durch Pauschalierung kann der Schenker die Steuer übernehmen, um den Empfänger steuerlich zu entlasten.

Präzise Definition der „eigenen Wohnzwecke“ bei Immobilienverkäufen: Ein umfassender Überblick

Präzise Definition der „eigenen Wohnzwecke“ bei Immobilienverkäufen: Ein umfassender Überblick

Der Verkauf von Immobilien kann steuerliche Fallstricke bergen, insbesondere bezüglich der Nutzung zu eigenen Wohnzwecken gemäß § 23 EStG. Wichtige BFH-Urteile präzisieren, dass eine ausschließliche Nutzung zu eigenen Wohnzwecken steuerbefreiend wirkt. Beispiele zeigen die Anwendung in der Praxis, inklusive kurzzeitiger Vermietungen und häuslicher Arbeitszimmer.

Neue Perspektiven für Anleger: BFH kippt Verlustverrechnungsbeschränkung bei Termingeschäften
|

Neue Perspektiven für Anleger: BFH kippt Verlustverrechnungsbeschränkung bei Termingeschäften

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat die Beschränkung der Verlustverrechnung bei Termingeschäften als verfassungswidrig erklärt (Az. IX R 15/23). Dies ermöglicht eine vollständigere Verrechnung von Verlusten und schafft eine gerechtere steuerliche Behandlung für Anleger. Betroffene sollten ihre Steuerbescheide überprüfen und Einspruch einlegen.

Die neuen Regelungen im Jahressteuergesetz 2024: Ein Überblick für gemeinnützige Organisationen
|

Die neuen Regelungen im Jahressteuergesetz 2024: Ein Überblick für gemeinnützige Organisationen

Das Jahressteuergesetz 2024 bringt erhebliche Änderungen für gemeinnützige Organisationen. Es hebt die zeitnahe Mittelverwendung und die Rücklagenregelung auf, führt die Wohngemeinnützigkeit wieder ein und erweitert den Gemeinnützigkeitskatalog. Diese Maßnahmen bieten mehr Flexibilität und vereinfachen die Buchhaltung, bergen jedoch Risiken der Mittelanhäufung.

Das Sockelvermächtnis: Ein Sicherheitsnetz im Erbrecht
|

Das Sockelvermächtnis: Ein Sicherheitsnetz im Erbrecht

Ein Sockelvermächtnis garantiert einen Mindestbetrag oder -wert aus einem Nachlass und bietet eine flexible Basis für zusätzliche testamentarische Verfügungen. Es sichert eine Grundversorgung der Begünstigten und ermöglicht eine maßgeschneiderte Vermögensverteilung, um steuerliche Vorteile und individuelle Wünsche des Erblassers zu berücksichtigen.

Verfallendes Haus am Stadtrand von Sonnenhausen: Was die Nachbarn tun können
|

Verfallendes Haus am Stadtrand von Sonnenhausen: Was die Nachbarn tun können

Ein verfallendes Haus am Stadtrand von Sonnenhausen verursacht durch einen Erbstreit besorgt die Nachbarn. Durch rechtliche Maßnahmen wie Nachlasspflegschaft und Zusammenarbeit mit Behörden kann die Situation verbessert werden. Ein Finanzplaner unterstützt mit Immobilienbewertung, Risikoanalyse und Finanzierungsmöglichkeiten. Ziel: Wiederherstellung der Lebensqualität in der Nachbarschaft.

Schenkungssteuerpflicht trotz Wegzug aus Deutschland?
|

Schenkungssteuerpflicht trotz Wegzug aus Deutschland?

Auch nach dem Wegzug aus Deutschland kann die Schenkungssteuerpflicht bestehen. Deutsche Staatsangehörige bleiben bis zu fünf Jahre nach Wohnsitzverlegung steuerpflichtig. Dabei unterliegt ihr gesamtes Vermögen der deutschen Steuer, nicht nur das Inlandsvermögen. Eine gründliche Planung und Beratung ist daher unerlässlich.

Gültigkeit des Immobilienkaufvertrags trotz Schwarzgeldabrede: Ein ausführlicher Überblick

Gültigkeit des Immobilienkaufvertrags trotz Schwarzgeldabrede: Ein ausführlicher Überblick

Der BGH entschied, dass Immobilienkaufverträge trotz Schwarzgeldabreden gültig bleiben, sofern der Hauptzweck der Vertragserfüllung ist. Steuerhinterziehung allein führt nicht zur Nichtigkeit. Wichtig: sorgfältige Vertragsgestaltung, Ehrlichkeit, steuerrechtliche Beratung und Dokumentation, um rechtliche Probleme zu vermeiden und Transparenz zu gewährleisten.

Wegzugsbesteuerung für Unternehmer
|

Wegzugsbesteuerung für Unternehmer

Die Wegzugsbesteuerung betrifft Unternehmer, die ins Ausland ziehen, und versteuert stille Reserven in Anteilen an Kapitalgesellschaften. Seit 2022 gelten verschärfte Regeln, einschließlich einer Ratenzahlungspflicht und verkürzter Steuerpflichtfrist. Strategien zur Vermeidung umfassen Wohnsitzmanagement, Anteilsübertragung und Umwandlung in Personengesellschaften. Rückkehrer können Steuerentlastungen nutzen.

Nachbericht: Durchblick im Steuerdschungel – Ein Web-Seminar über Investitionen in der Schweiz für deutsche Steuerpflichtige

Nachbericht: Durchblick im Steuerdschungel – Ein Web-Seminar über Investitionen in der Schweiz für deutsche Steuerpflichtige

Am 21. Juni 2023 fand ein aufschlussreiches Web-Seminar statt, das von der IFFUN – Informationen für Finanz- und Nachfolgeplanung (haftungsbeschränkt) organisiert wurde. Das Seminar, das exklusiv für Premium-Abonnenten von IFFUN zugänglich war, konzentrierte sich auf die steuerlichen Aspekte von Wertpapieren und Immobilieninvestitionen in der Schweiz aus der Perspektive deutscher Steuerpflichtiger. Die Veranstaltung, die von 12.30…