Angestellte Zahnärzte verdienen 4.323 Euro brutto

Bild am Sonntag“ (BamS) hat das Einkommen von 63 beliebten Berufen in Deutschland verglichen, auch das von angestellten Zahnärzten. Ergebnis: Einkäufer, Versicherungskaufleute, Gymnasiallehrer verdienen mehr. BamS beruft sich dabei...

Bild am Sonntag“ (BamS) hat das Einkommen von 63 beliebten Berufen in Deutschland verglichen, auch das von angestellten Zahnärzten. Ergebnis: Einkäufer, Versicherungskaufleute, Gymnasiallehrer verdienen mehr.

BamS beruft sich dabei auf eine Untersuchung der Bundesagentur für Arbeit zu Entgelten für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Das Blatt nennt das Bruttogehalt pro Monat und die Bruttostundenlöhne auf Basis einer 38-Stundenwoche.

Hintergrund

Gezeigt werden die „mittleren Gehälter“: Bei dem sogenannten Median handelt es sich um die Vergütung, die genau die Mitte zwischen den Spitzenverdienern und den am schlechtesten verdienenden Angestellten einer Branche abbildet. Dieser Wert sei BamS zufolge zwar nicht ganz so anschaulich wie der Durchschnittsverdienst, bilde aber deutlicher ab, wie die Gehälter verteilt sind. Der Durchschnitt könne nämlich durch einige Spitzenverdiener leicht verzerrt werden. Die BamS weist darauf hin, dass die individuellen Vergütungen von den mittleren Gehältern je nach Arbeitsort, Dienstjahren und Arbeitgeber stark abweichen können.

Zahnärzte verdienen demzufolge im Angestelltenverhältnis im Median 4.323 Euro brutto monatlich (26,27 Euro pro Stunde), Psychologen 4.227 Euro (25,68 Euro pro Stunde), Apotheker 4.216 Euro (25,62 Euro pro Stunde), Krankenschwestern und -pfleger 3.337 Euro (20,28 Euro pro Stunde) und Altenpfleger 2.744 (16,67 Euro pro Stunde). Arzthelferinnen (MFA) erhalten demzufolge im Median 2.240 Euro (13,61 Euro pro Stunde).

Der Mindestlohn in Deutschland beträgt seit dem 1. Januar 9,19 Euro pro Stunde.

Quelle: https://www.zm-online.de/news/nachrichten/angestellte-zahnaerzte-verdienen-4323-euro-brutto/?utm_source=CleverReach+GmbH+&utm_medium=email&utm_campaign=16-12-2019+zm+Newsletter+27-12-2019&utm_content=Mailing_7434431

Print Friendly, PDF & Email
Categories
News
No Comment

Leave a Reply

*

*

*

Bevorstehende Veranstaltungen
Mai
4
Mo
ganztägig 7. Finanzplaner Forum Österreich
7. Finanzplaner Forum Österreich
Mai 4 – Mai 5 ganztägig
Information auf der Seite des Veranstalters:   7. Finanzplaner Forum Österreich Das nunmehr 7. Finanzplaner Forum Österreich findet am 4. und 5. Mai 2020 wie gewohnt im Vienna Marriott Hotel am Parkring statt. Dabei stellen Vorträge von Frau Dr. Shermin Voshmgir (WU Wien) zur Token Economy oder von Prof. Dr. Martin Kocher (IHS) zu Behavioural Economics ebenso Highlights dar wie eine Paneldiskussion zu „Beratung 4.0“. Weitere interessante Fachvorträge beinhalten Fragen der Nachhaltigkeit, Informationen und Tipps zu Cyberkriminalität und Cybersecurity, die Situation am Immobilienmarkt sowie Themen zum Nachfolge- und Generationenmanagement. Das Finanzplaner Forum ist mit 12,5 Credits bei Österreichischer Verband Financial Planners unter Reg.Nr. 106-2020 akkreditiert. Ab sofort können Sie sich (siehe Formularlink) mittels Mail an „office@beec.at“ zum Frühbucherpreis anmelden. Bitte vergessen Sie[...]
Mai
8
Fr
ganztägig 8. Private Banking Trends @ Relexa Hotel
8. Private Banking Trends @ Relexa Hotel
Mai 8 ganztägig
08. Mai 2020: 8. Private Banking Trends Finanzplaner Fortbildung in Kooperation mit NFEP e.V. (www.finanzplanerfortbildung.de) Ort: Relexa Hotel, Lurgiallee 2, 60439 Frankfurt
Jun
16
Di
ganztägig Portfoliomanagement heute
Portfoliomanagement heute
Jun 16 – Jun 17 ganztägig
https://vuv-akademie.de/unsere-seminarangebote/portfoliomanagement-heute#tab-id-3 10,0 CPD-Credits: 1.4 d) = 0,5 CPD-Credits 1.2 b) = 4,5 CPD-Credits 1.4 a) = 3,5 CPD-Credits 1.4 c) = 1,5 CPD-Credits