Sparen in der Corona-Krise: Nur Bares ist Wahres

Im ersten Quartal dieses Jahres legten die Privathaushalte in Deutschland überraschend wenig Geld zur Seite – ihre Bankeinlagen wuchsen nur um EUR 5,8 Mrd. Im Lockdown-Monat März wurden sogar...

Im ersten Quartal dieses Jahres legten die Privathaushalte in Deutschland überraschend wenig Geld zur Seite – ihre Bankeinlagen wuchsen nur um EUR 5,8 Mrd. Im Lockdown-Monat März wurden sogar Guthaben in Höhe von EUR 11,1 Mrd. abgezogen, da die Haushalte aufgrund der Unsicherheit viel Bargeld abhoben. Für das laufende Quartal ist jedoch damit zu rechnen, dass hohe Rücklagen für drohende Einkommensverluste gebildet werden. Das starke Wachstum der Kredite an Privatpersonen hielt in Q1 hingegen noch an und dürfte sich erst mittelfristig abschwächen.

… hier geht es zum Beitrag auf dbresearch.com

Print Friendly, PDF & Email
Categories
News
No Comment

Leave a Reply

*

*

*

RELATED BY

  • Sterbefallzahlen im Oktober 2020

    PRESSEMITTEILUNG des Statistischen Bundesamtes (DESTATIS)Nr. 472 vom 27.11.2020 Sterbefallzahlen im Oktober 2020: 4 % über dem Durchschnitt der Vorjahre WIESBADEN – Im Oktober 2020 sind in Deutschland nach vorläufigen...
  • Individuelle Nachlassplanung früh angehen

    Die individuelle Nachlassplanung früh anzugehen, kann spätere Komplikationen verhindern, sagt Bettina Rösch, Head Wealth Planning Vontobel, im Interview mit finews.tv. … hier geht’s zum Beitrag von finews.tv...
  • Preise für Wohnimmobilien

    Preise für Wohnimmobilien im 3. Quartal 2020: +2,6 % zum Vorquartal /Preissteigerung zum Vorjahresquartal mit +7,8 % trotz Corona-Krise so starkwie zuletzt 2016 Preise für Wohnimmobilien, 3. Quartal 2020...
  • Bankenverband: Strafzins-Druck auf Kunden wird immer stärker

    Die Negativzinsen der Europäischen Zentralbank setzen der Bankenbranche massiv zu. Nun kündigt der Präsident des Bankenverbands Konsequenzen an, die Otto Normalverbrauchern kaum gefallen dürften. … hier geht´s zum Beitrag...