Urteil: Grenzen des Familienheim

Wie mittlerweile in Kreisen der Finanz- und Erbschaftsplaner bekannt sein dürfte, hat ein Kind die Möglichkeit eine selbstgenutzte Immobilie steuerfrei von den Eltern zu erben, wenn es dort unverzüglich einzieht. Es ist hierbei das “Familienheim” gemeint. Dieser Vorteil besteht neben den allgemein gültigen Erbschaftsteuerfreibeträgen , aber bis zu einer maximalen Wohnfläche von 200 Quadratmeter.

Bei einer größeren Wohnfläche ist somit eine anteilige Befreiung der Versteuerung möglich. Liegt jedoch neben dem Familienwohnheim ein weiteres, unbebautes Grundstück, so fällt darauf Steuer an. Diese Entscheidung hat der Bundesfinanzhof mit einem neuen Urteil getroffen.

Die entsprechende Entscheidung finden Sie hier:

https://www.bundesfinanzhof.de/de/entscheidung/entscheidungen-online/detail/STRE202110145/

Bildnachweis: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.