• Wann eine ausgeschlagene Erbschaft widerrufen werden kann

    Stellt sich im Nachhinein ein angeblich überschuldeter Nachlass als werthaltig heraus, ist eine Ausschlagung der Erbschaft wegen Irrtums über die Zusammensetzung des Nachlasses möglich, wenn die Entscheidung zur Ausschlagung auf einer behördlichen Empfehlung beruhte, entschied das OLG Düsseldorf in seinem Beschluss vom 27.1.2020. Der FallDie verwitwete Erblasserin starb im...
  • Immobilien: Wegfall der Steuerbefreiung beim Familienheim

    Wann sind erbende Ehepartner beim Erwerb eines Familienheims von der Erbschaftsteuer befreit? Nach einem BFH-Urteil entfällt die Steuerbefreiung rückwirkend, wenn das Eigentum innerhalb von zehn Jahren auf einen Dritten übertragen wird – und zwar auch dann, wenn die Immobilie aufgrund eines Nießbrauchs weiterhin selbst genutzt wird. Das BMF hat...
  • Spekulationssteuer: Wann und in welcher Höhe fällt sie an?

    Immobilienverkauf und Spekulationsfrist: Wer wieviel Spekulationssteuer zahlen muss, wie sie zu vermeiden ist und was bei Erbschaft und Schenkung gilt. Hamburg.  Wer Haus oder Wohnung verkauft, sollte die Frist für die Spekulationssteuer im Auge haben. Denn wird die Steuer fällig, fließt meist viel Geld an den Fiskus. Jedoch ist häufig ein Verkauf...
  • Erbschaft- und schenkungsteuerliche Auswirkungen von Corona

    Die Bundesregierung hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. Mit den Auswirkungen auf bereits erfolgte und zukünftige Unternehmensnachfolgen in Familienunternehmen hat sich die Politik hingegen noch nicht auseinandergesetzt. Dabei können sich gerade für solche Familienunternehmen, in denen eine Nachfolge in den vergangenen Jahren erfolgt ist,...
  • Maklervertrag | Gesetzgeber beschließt Neuverteilung der Maklerkosten

    Neue Verteilung der Maklerkosten Wer ein Haus oder eine Wohnung kauft, muss nur noch maximal die Hälfte der Maklerkosten zahlen. Der Bundesrat hat am 5. Juni 2020 einen entsprechenden Gesetzesbeschluss des Bundestages gebilligt. Verkäufer muss Provisionszahlung nachweisen Damit ist es künftig nicht mehr möglich, dass Verkäufer die volle Provision...
  • Praxistipps und Haftungsrisiken für Bevollmächtigte

    Den meisten Bevollmächtigen ist nicht klar, dass sie für die im Rahmen einer Vorsorgevollmacht angenommene Aufgabe Auskunft über ihr Handeln ablegen müssen, wenn es die Erben verlangen. Zwei jüngere Urteile zeigen die Probleme auf.  … hier geht es zum Beitrag....
  • Video: „Corona“ Vermögensabgabe – was tun?

    Der wirtschaftliche Schaden durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie ist immens. Die Staatsausgaben explodieren und die Steuereinnahmen implodieren. Eine „Corona“ Vermögensabgabe wird zum Schuldenabbau diskutiert. Warum Anleger nicht voreilig handeln sollten und wie eine strukturierte Vorgehensweise aussehen kann erfahren Sie in diesem Video von Ypos Consult, in...
  • Erbe darf seine Ausgaben absetzen

    Der Bundesfinanzhof hat eine interessante Entscheidung (BFH, II R 6/17 und 29/19) getroffen. Ist ein Erbe bestrebt, vermeintliche zum Nachlass gehörende Ansprüche per Klage einzutreiben, sind die hieraus anfallenden Kosten als Nachlassverbindlichkeit steuermindernd. Ein Erfolg ist nicht zwingend notwendig. Es ist nur zwingend erforderlich, dass er unverzüglich aktiv werden...
  • Spekulationssteuer: Wann und Wo fällt diese an?

    Immobilienverkauf und Spekulationsfrist: Wer wieviel Spekulationssteuer zahlen muss, wie sie zu vermeiden ist und was bei Erbschaft und Schenkung gilt. … hier geht´s zum Artikel....