Sockelvermächtnis

Ein Sockelvermächtnis ist eine spezielle Form der testamentarischen Verfügung, bei der ein Mindestbetrag oder ein bestimmter Wert als Grundvermächtnis festgelegt wird. Dieses Grundvermächtnis ist garantiert und bildet die Basis für weitere testamentarische Anordnungen. Ziel ist es, den Begünstigten eine Grundversorgung zu sichern, auf der zusätzliche Vermächtnisse, sogenannte Supervermächtnisse, aufbauen können. Dies ermöglicht eine flexible und bedarfsgerechte Vermögensverteilung nach den Wünschen des Erblassers.