Ursprung der privaten Finanzplanung

Die Finanzplanung begann in den 1960er Jahren in den USA. Zu dieser Zeit begannen sich die ersten Finanzplanungsdienste zu entwickeln, die sich auf die Integration von Finanz- und Steuerplanung, Anlageberatung und Risikomanagement bezogen.

Ralph Blair, ein US-Finanzexperte, verwendete den Begriff „Finanzplanung“ erstmals in den 1950er Jahren. Er definierte es als einen Prozess, bei dem finanzielle Ziele auf der Grundlage der Werte und des Lebensstils einer Person festgelegt und ein Plan erstellt werden, um diese Ziele zu erreichen.

Die Financial Planning Association (FPA) wurde im Jahr 2000 gegründet, was für die Finanzplanungsbranche eine große Sache war. Die FPA reguliert Finanzplaner und hat dazu beigetragen, das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Branche zu stärken.

Finanzplanung ist ein großer Teil der Finanzdienstleistungsbranche. Es kann Dinge umfassen wie die Erstellung von Finanzplänen, Anlageberatung, Hilfe bei der Einrichtung von Altersvorsorgeplänen und vieles mehr. Finanzplaner helfen Menschen, ihre finanziellen Ziele zu erreichen und finanziell sicherer zu werden.

h_krischke
Author: h_krischke

Seit Oktober 2018 bin ich bei der DZ PRIVATBANK S.A. tätig, berate vermögende Privat- und Firmenkunden sowie Stiftungen auf die strategische und systematische Planung zur Verwaltung und Steigerung des Vermögens einer Person oder eines Unternehmens. Im Oktober 2021 habe ich das Netzwerk IFFUN UG - Informationen für Finanz- und Nachfolgeplanung gegründet, mit dem Ziel fachliche Impulsvorträge zur Wissensvermittlung zu ermöglichen. Seit Juni 2023 bin ich im FPSB Deutschland e.V. als Schatzmeister tätig und gemeinsam mit den Vorstandskollegen bestrebt, dem Ansehen der privaten Finanzplanung vermehrt Aufmerksamkeit zu ermöglichen.

Similar Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert